Installation

Voraussetzung anderer Software

PikaPiks benötigt zur Funktionsfähigkeit folgende Software:

Ich verwende eine Rolling-Release Linux-Distribution, so dass die benötigten Software-Komponenten auch immer einen recht aktuellen Stand besitzen. Die zum Zeitpunkt verwendeten Programmversionen sind in der Icon-Leiste einzusehen.

Auspacken und Starten

Im Download-Bereich wird ein gezipptes Tar-Archiv bereitgestellt. Der Dateiname enthält das jeweilge Release-(=Versions)-Datum von PikaPiks. Es existiert keine Installationsroutine für PikaPiks. Das Tar-Archiv ist in einem entsprechend geeigneten Verzeichnis zu entpacken. Alle Quellen werden in diesem Verzeichnis bereitgestellt. Das betrifft auch die Gimp-Plugin-Module. Alle Quellen werden in einem Verzeichnis ausgepackt, dass mit der Release-Nummer identische ist. Aus diesem Verzeichnis heraus, ist daas Programm PikaPiks aufzufrufen.

cd <installDir>
tar xzf <tarDatei>.tgz
cd pikapiks.<releaseDatum>
./pikapiks

Die Angaben in den spitzen Klammern sind entsprechend zu modifizieren.

Gimp-Plugin installieren

Das Gimp-Plugin besteht aus drei Quellen. Da PikaPiks eine Python3-Resource ist und Gimp momentan nur Python2 beherrscht, ist diese Lösungsmöglichkeit entstanden. Die drei Quellen des Plugins befinden sich im augepackten Tar-Archiv im Unterverzeichnis "gimpPlugin".

Je nach verwendeter Gimp-Version sind diese drei Resourcen in ein unterschiedliches Konfigurationsverzeichnisses im Home-Bereich zu übertragen.

Gimp-Versionen 2.8.x

cd <pikapiksDir>/gimpPlugin
cp * ~/.gimp-2.8/plug-ins

Gimp-Versionen 2.9.x

cd <pikapiksDir>/gimpPlugin
cp *  ~/.config/GIMP/2.9/plug-ins/

Es ist darauf zu achten, dass die Module "GimpPikaPiksDBusReceiver.py3" und "PikaPiksGimpPlugin.py2" ausführbar sind.