Dateisystem Operation:   Kopiere nach

Menüführung Bilderübersicht Pfad im Menüknopf
Menüführung Bilderübersicht Pfad im Menüknopf
Menüführung Bildübersicht Pfad/Pinwand zum Kontextmenü des aktuellen Bildes
Menüführung Bilderübersicht Pfad/Pinwand zum Kontextmenü des aktuellen Bildes

Die Kopieroperation macht genau das, was beschrieben wird: es kopiert ein oder mehrere Bilder in ein anderes Verzeichnis. Die Augangsbilder bleiben im Ursprungsverzeichnis erhalten.

Im Kontextmenü bezieht sich diese Operation immer nur auf das aktuelle Bild, unabhängig davon, ob es in der Bilderübersicht eines Pfades oder einer Pinwand aktiviert wird.

Der Aufruf über den Menüknopf in der Bilderübersicht für einen Pfad oder einer Pinwand besitzt im Gegensatz zum Kontextmenü vor der Verzeichnisanwahl ein weiteres Untermenü, in dem entschieden wird, ob die selektierten oder die markierten Bilder kopiert werden, Für die Pinwand wird zusätzlich noch die Möglichkeit "alle" angeboten. Für den Kopiervorgang im Pinwandbereich ist es damit möglich, Bilder aus mehreren verschiedenen Verzeichnissen in ein anderes Verzeichnis zu kopieren.

PikaPiks merkt sich die Zielverzeichnisse bei den verschiedenen Dateioperationen (Kopiere nach, Verlinke nach, Verschiebe nach). Diese werden in einer Historie gespeichert. Die Größe der Historie beträgt standardmäßig 8 verschiedene Verzeichnispfade. Dadurch ist es möglich, ohne einen Anforderungsdialog sofort in ein bereits verwendetes Verzeichnis zu übertragen. Die Anforderung für einen Verzeichnisdialog ist immer vorhanden, um eine Anforderung eines noch nicht registrierten Verzeichnisses zu ermöglichen.

Die Verzeichnishistorie bleibt über den Programmlauf hinaus erhalten und steht bei einem erneuten PikaPiks-Aufruf wieder zur Verfügung.

Sind ein oder mehrere Bilder bereits im Zielverzeichnis. erscheint ein Dialog mit folgender Struktur:

Überschreiben von bereits existierenden Bildern
Dialog zum Überschreiben von bereits existierenden Bildern im Zielverzeichnis

In diesem Dialog werden alle Bilder aufgeführt, die bereits im Zielverzeichnis gefunden wurden. Standardmäßig ist das Überschreiben dieser Dateien deaktiviert (rechte Spalte). Wenn nur einzelne Bilder überschrieben werden sollen, ist die entsprechende Position in der mittleren Tabellenspalte zu aktivieren. Können alle Bilder überschrieben werden ist der Knopf "Ja" im oberen Bildbereich die schnellere Möglichkeit zum Anwählen aller Bilder. Mit dem Knopf "Nein" ist die Überschreibmöglichkeit aller Bilder komplett deaktivierbar.

Als Abschluß der Kopieroperation erscheint noch eine Zusammenfassung des abgeschlossenen Kopiervorgangs:

Zusammenfassung des abgeschlossenen Kopiervorgangs
Zusammenfassung des abgeschlossenen Kopiervorgangs

In der Zusammenfassung ist ersichtlich, ob alle Bilder übertragen wurden und welche Gründe es gab, diese nicht zu übertragen. Übertragungen auf sich selbst werden von PikaPiks automatisch übergangen. Nicht genauer zu klassifizierende Ursachen (zum Beispiel Zugriffsrechte) sind ebenfalls angezeigt.